Symposien Sonntag

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

 
dt
Saal A&B 08:30 - 09:45 02.10.2016
Symposium So02
Medikamentöse Glaukomtherapie
Vorsitzende/r: Lutz E. Pillunat (Dresden), Anselm Jünemann (Rostock)

Ziel der Sitzung ist die Darstellung aktueller Aspekte der modernen, medikamentösen Glaukomtherapie. Insbesondere die Problematik von Generika und der unkonservierten Glaukomtherapie wird besprochen, sowie ein Ausblick auf die in der Forschung befindlichen Substanzen gegeben.
Referent/in: Anselm Jünemann (Rostock)
Referent/in: Carl Erb (Berlin)
Referent/in: Karin Pillunat (Dresden)
Neben der Senkung des Augeninnendruckes gewinnen adjuvante Therapiemaßnahmen bei der Glaukomerkrankung zunehmend an Bedeutung. So wird auf die Beeinflussung der Mikrozirkulation (rheologische Therapie, vasospasmolytische Therapie), die Möglichkeiten der Neuroprotektion und auf Nahrungsergänzungsmittel eingegangen und die Evidenz bewertet.
Referent/in: Thomas Dietlein (Köln)
Bei der antiglaukomatösen Therapie von schwangeren bzw. stillenden Patientinnen sind neben dem spezifischen Wissen um Nebenwirkungen der einzelnen Wirkstoffe ganz allgemeine Regeln von Bedeutung, z.B. dass gerade bei nur mäßig erhöhten Augendruckwerten und guter Papille ein Auslaßversuch topischer Antiglaukomatosa über einige Wochen gerechtfertigt ist und sich durch Tränenpunktsokklusion systemische Resorptionen topischer Antiglaukomatosa um fast 40% senken lassen. Bestimmte topische Antiglaukomatosa wie Betablocker und Clonidin sollten allerdings wegen der Anreicherung in der Muttermilch bei stillenden Glaukompatientinnen gemieden werden.
Referent/in: Lutz E. Pillunat (Dresden)