Aus Fehlern lernen

 
dt
von Graefe Saal 10:00 - 11:15 01.10.2016
Symposium Sa08
Aus Fehlern lernen…
Vorsitzende/r: Horst Helbig (Regensburg), Heinrich Heimann (Liverpool)

Fehler passieren überall und immer wieder, auch in der Augenheilkunde. In diesem Symposium stellen erfahrene Kollegen aus verschiedenen Spezialgebieten Fehler vor, die Ihnen begegnet oder unterlaufen sind. Der offene Umgang auch mit eigenen Irrtümern bietet eine Chance für sich und andere, die Fehlerzahl in Zukunft zu reduzieren.
Referent/in: Heinrich Heimann (Liverpool)
Referent/in: Hans Hoerauf (Göttingen)
In diesem Vortrag werden eigene und fremde Fehlentscheidungen bei retinologischen Faellen präsentiert, auch schwierige Differentialdiagnosen, die beim nächsten Mal erneut zu einer Fehleinschätzung führen könnten. Der Zuhörer soll insbesondere auf häufige und typische Fehler hingewiesen werden, aber auch seltenere Kolibris werden gezeigt. Letztlich werden auch Fälle demonstriert, in denen die Fehldiagnose zu negativen Konsequenzen führte.
Referent/in: Helmut Wilhelm (Tübingen)
In medizinischen Behandlungsfehlerprozessen resultieren die weitaus höchsten augenheilkundlichen Schadenssummen bei neuroophthalmologischen Fällen. Der häufigste Fehler in der Neuroophthalmologie ist die Diagnose einer Optikusneuritis ohne die dafür notwendigen anamnestisches Angaben und Befunde. Sehr oft entsteht Schaden aber auch dadurch, dass Tumoren übersehen werden, weil versäumt wurde die Pupillomotorik zu untersuchen. Eine weitere Fehlerquelle ist die falsche Interpretation von MRT-Befunden, insbesondere bei symmetrischen Läsionen. Schaden kann aber auch durch Überdiagnostik und Übertherapie entstehen.
Referent/in: Hagen Thieme (Magdeburg)
Referent/in: Thomas Kohnen (Frankfurt/Main)